Japans geheime OLED-Stärken

24. Januar 2017 von  

Japans geheime OLED-StärkenTokio (JAPANMARKT/fr) – Bei der nächsten Bildschirm-Technologie mit organischen Leuchtdioden (OLED) scheint Japan nicht mehr mitzumischen. Doch dieser Eindruck täuscht. mehr…

LCD-Monitore noch verbesserbar

1. Dezember 2016 von  

Tokio (JAPANMARKT/fr) – Japans Elektronikhersteller arbeiten bereits an Bildschirmen mit organischen Leuchtdioden. Aber sie glauben auch an die Zukunft der gegenwärtigen Technologie mit Flüssigkeitskristallen. Jetzt ist Panasonic ein Quantensprung gelungen.

mehr…

Japans Kampf um Bildschirme der Zukunft

31. Oktober 2016 von  

Kampf um Bildschirme der ZukunftTokio (JAPANMARKT/fr) – Japan ist das Land des “Sachenmachens”, Monozukuri genannt, vor allem wenn es um Elektronik und Mechatronik geht. Doch der Übergang zur nächsten Bildschirm-Technologie macht den Firmen zu schaffen. mehr…

Sharp: Frei formbare Displays

23. Juni 2014 von  

Sharp: Frei formbare DisplaysTokio (JAPANMARKT/pb) – Bisher waren Bildschirme fast ausschließlich quadratisch oder rechteckig. Neuerdings gibt es auch gekrümmte Bildschirme für Fernseher und Smartphones. Jetzt erregt Sharp mit Bildschirmen Aufmerksamkeit, die jede beliebige Form haben können. Damit ließen sich zum Beispiel futuristische Displays für Armaturenbretter realisieren. Auch in der Vergangenheit hatte Sharp bei Bildschirmen technologisch immer wieder die Nase vorn. mehr…

Sony: Spätes Bremsmanöver bei Vaio und Bravia

7. Februar 2014 von  

Sony: Spätes Bremsmanöver bei Vaio und BraviaTokio (JAPANMARKT/nd) – Japans einstige Firmen-Ikone Sony hat die Anleger mit einer deftigen Gewinnwarnung überrascht. Statt einem positiven, wenn auch kleinen Ertrag wird das Geschäftsjahr, das noch bis Ende März läuft, mit einem hohen Nettoverlust enden. Dennoch dürften viele Analysten und Aktionäre erleichtert aufatmen: Nach langem Zögern verabschiedet sich Sony von zwei Sparten, die seit Jahren in den roten Zahlen stecken. Dadurch schrumpft die Belegschaft zwar um knapp 4 Prozent auf 140.000. Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels. mehr…

Erstes Smartphone mit IGZO-Display

16. Oktober 2012 von  

Tokio (JAPANMARKT) – Die neue IGZO-Technik von Sharp verspricht Bildschirme für Smartphones und Tablet-Computern, die schärfer und heller sind, viel weniger Strom verbrauchen und wesentlich genauer auf Berührungen reagieren. Die vier Buchstaben IGZO stehen für Indium-Gallium-Zink-Oxid, das für Dünnschicht-Transistoren verwandt wird. Das Material hat eine 40-Mal höhere Elektronenbeweglichkeit als amorphes Silizium. Angewandt auf Bildschirme, bedeutet dies kleinere Pixel, höhere Pixeldichten und schnellere Reaktionszeiten. mehr…

Super-Hi-Vision-TV rückt langsam näher

26. Januar 2011 von  

Tokio (JAPANMARKT) – Die Technik für ein Super-High-Definition-Fernsehen ist einen großen Schritt vorangekommen. Der Elektronikspezialist JVC hat einen Projektor für die extrem hochaufgelösten Bilder entwickelt, der drei Viertel leichter und mehr als die Hälfte kleiner ist als das derzeitige Modell.

Der Projektor wurde vergangene Woche im Forschungslabor der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt NHK vorgestellt (hier ein Video dazu). Er ist an ein neues experimentelles Fernsehbild angepasst, das seine Erfinder Super Hi-Vision nennen. mehr…

Sharp baut Display-Fabrik für Apple

17. Dezember 2010 von  

Tokio (JAPANMARKT) – Sharp wird in der Präfektur Mie kleine und mittelgroße LCD-Bildschirme für das iPhone von Apple produzieren. Die Investitionen von rund 100 Milliarden Yen werden daher überwiegend von Apple geschultert. Japanische LCD-Hersteller liegen bei kleinen Displays technologisch noch vor der Konkurrenz aus Südkorea und Taiwan. mehr…

Sony: Reaktionszeit von LCD verbessert

7. Dezember 2010 von  

Tokio (JAPANMARKT) – Eine neue Produktionstechnik macht Bildschirme mit Flüssigkristallen reaktionsschneller. LCD-Monitore machen damit gegenüber Plasma-Bildschirmen, die bei Bildwechseln schneller und präziser sind, erneut Boden gut. mehr…

Toshiba: 3-D-TV ohne Brille kommt im Dezember

5. Oktober 2010 von  

Tokio (JAPANMARKT) – Die ersten Fernseher für dreidimensionale Bilder, die keine Brille mehr erfordern, kommen Ende Dezember in Japan auf den Markt.

Toshiba kündigte ein Zwölf- und ein 20-Zoll-Modell an, die jedoch noch nicht für den Massenmarkt bestimmt sind. Der Elektronikkonzern will offenbar die Reaktion auf die neue Technik testen. mehr…

Nächste Seite