Wachstum: Japans Wirtschaft verlangsamt ihre Fahrt

14. November 2013  

Japanische Wirtschaft verlangsamt ihre schnelle FahrtTokio (JAPANMARKT/pb) – Die japanische Wirtschaft ist im dritten Quartal laut der ersten offiziellen Schätzung weiter gewachsen, aber das Wachstumstempo ging um die Hälfte zurück. Das Bruttoinlandsprodukt legte um saisonal bereinigte 0,5 Prozent zum Vorquartal bzw. mit einer Jahresrate von 1,9 Prozent zu. Im 2. Quartal hatten diese beiden Werte noch 0,9 Prozent bzw. 3,8 Prozent erreicht. Die Hauptursachen waren eine geringere Nachfrage aus Schwellenländern und ein weniger starker Binnenkonsum. Immerhin schrumpfte der Deflator – der Abstand zwischen Angebot und Nachfrage – auf minus 0,3 Prozent. mehr…

Mehr neue Stellen, weniger Arbeitslose, Konsum steigt

29. Oktober 2013  

Mehr neue Stellen, weniger Arbeitslose, Konsum steigtTokio (JAPANMARKT/nd) – Gute Nachrichten von der Konjunkturfront: Die Arbeitslosenquote sank, die Zahl der offenen Stellen bleibt hoch, zudem gibt es vermehrt neue Jobangebote. Zugleich zeigten sich die Haushalte ausgabenfreudiger, was sich auch in höheren Umsätzen im Einzelhandel widerspiegelte. Damit dürfte die Bank of Japan bei ihrem halbjährlichen Konjunkturausblick am Freitag ihre positive Einschätzung der Wirtschaftslage beibehalten. mehr…

Höhere Löhne entscheiden über Schicksal von Abenomics

23. Oktober 2013  

Höhere Löhne entscheiden über AbenomicsTokio (JAPANMARKT/pb) – Japaner geben zwei Antworten, wenn sie nach der Wirkung von Abenomics gefragt werden: Die einen haben gute Laune und konsumieren mehr Luxusartikel. Die anderen klagen über steigende Preise etwa von Lebensmitteln und Strom. Der Unterschied: Die erste Gruppe besitzt japanische Aktien, ausländische Anleihen und Immobilien, die im Wert gestiegen sind. Die zweite Gruppe sind Lohn- und Gehalts-Empfänger ohne Wertpapiere und Grundbesitz, die in die Röhre schauen. Nichts ist gefährlicher, denn dieser Aufschwung wird vom Binnenkonsum getragen. mehr…

Binnennachfrage kurbelt Geschäft von Maschinenbauern an

10. Oktober 2013  

Binnennachfrage kurbelt Geschäft von Maschinenbauern anTokio (JAPANMARKT/pb) – Das Auftragsvolumen der japanischen Maschinenbauer ist im August saisonbereinigt um 5,4 Prozent zum Vormonat gewachsen. Im Juli war das Volumen noch leicht geschrumpft. Zugleich wuchs der Auftragsbestand auf umgerechnet 6,2 Milliarden Euro und damit den höchsten Stand seit Beginn der Finanzkrise im September 2008. Die Interpretation der detaillierten Zahlen lässt zwei Schlüsse zu. mehr…

Japans Exporte wachsen im Rekordtempo

19. September 2013  

Japans Exporte wachsen im RekordtempoTokio (JAPANMARKT/mf) – Der schwache Yen verleiht japanischen Exportfirmen Auftrieb: Im August wuchsen Japans Exporte um 14,7 Prozent zum Vorjahr auf 5,8 Billionen Yen (44 Milliarden Euro) mit dem größten Tempo seit drei Jahren. Doch die Handelsbilanz lag tief im Minus. Außerdem ließ die positive Stimmung in der Chefetagen etwas nach. mehr…

Konjunkturpaket soll Steuererhöhung ausgleichen

12. September 2013  

Konjunkturpaket soll Steuererhöhung ausgleichenTokio (JAPANMARKT/pb) – Die geplante Verdopplung der Verbrauchssteuer 2014/15 findet offenbar wie gesetzlich vorgesehen statt. Trotz eines Dementis des Regierungssprechers hat sich Premierminister Shinzo Abe offenbar festgelegt. Denn auf seine Anweisung stellen Finanzminister Taro Aso und Wirtschaftsminister Akira Amari bereits ein Konjunkturpaket von bis zu 5 Billionen Yen (38 Milliarden Euro) zusammen. Es soll den erwarteten Wachstumseinbruch durch die Steuererhöhung abfedern. mehr…

Mehrwertsteuererhöhung: Entscheidung in Sicht?

5. September 2013  

Das Hin und Her um die geplante Mehrwertsteuererhöhung könnte endlich vorüber sein. Ende August sprach sich ein 60 Mann starkes Beratungsgremium mehrheitlich für die Erhöhung aus. mehr…

Schwacher Yen vertreibt Deflation aus Japan

5. September 2013  

Schwacher Yen gibt Deflation keine Chance mehrTokio (JAPANMARKT/mf) – Japan erringt einen Etappensieg im Kampf gegen die Deflation in Japan: Die Verbraucherpreise sind im Juli so stark gestiegen wie seit fast fünf Jahren nicht mehr. Die Analysten sind jedoch uneinig über die Nachhaltigkeit des Preisanstiegs. Zugleich läuft die Konjunktur weitgehend rund: Die Arbeitslosigkeit sinkt, und die Industrieproduktion und Löhne steigen. mehr…

Abes dritter Pfeil ohne Spitze

26. Juli 2013  

Konjunktur im AbschwungTokio (JAPANMARKT/mf) – Nach dem klaren Sieg bei der Oberhauswahl konzentriert sich die japanische Wirtschaft auf die Frage, ob Premierminister Shinzo Abe umfassende Reformen umsetzen wird. Er selbst versprach “mutige” Schritte. Doch Commerzbank-Analyst Marco Wagner sieht viel Potenzial für Enttäuschung: Denn die bisher vorgestellten Reformpläne seien unkonkret und sparten den verkrusteten Arbeitsmarkt fast vollständig aus. Der dritte Pfeil der Abenomics – damit sind die Strukturreformen gemeint – habe keine Spitze, so Wagner. mehr…

Gute Stimmung

25. Juli 2013  

Herr und Frau Watanabe werden es richten – zumindest wenn es nach den Plänen von Regierungschef Shinzo Abe geht. Die japanischen Äquivalente von Otto Normalverbraucher und Lieschen Müller sollen mehr konsumieren und damit Nippons Wirtschaft von innen stärken.Von Birga Teske mehr…

Nächste Seite