Wasserstoff treibt Schwerlaster an

25. April 2017 von  

Schwerlaster mit ElektromotorTokio (JAPANMARKT/fr) – Toyota glaubt fest an Wasserstoff als Brennstoff der Zukunft für die Fahrzeugindustrie. Selbst in schweren Lastkraftwagen wird diese Antriebstechnologie nun von den Japanern erprobt.

Doppelter Brennstoffzellenstapel

In den USA präsentierte Toyota einen wasserstoffbasierten Brennstoffzellenantrieb speziell für schwere Lastkraftwagen. Das leistungsstarke Antriebssystem soll einen nahezu lautlosen und schadstofffreien Güter- und Frachtverkehr ermöglichen und trotzdem voll alltagstauglich sein. Dagegen halten die meisten Experten Brennstoffzellen für schwere Transportfahrzeuge bisher für wenig wirtschaftlich.

Der Motor für den bis zu 36 Tonnen schweren Truck entwickelt mehr als 670 PS und ein maximales Drehmoment von fast 1.800 Newtonmeter. Möglich machen dies zwei Brennstoffzellenstapel, wie sie in der Toyota-Limousine Mirai zum Einsatz kommen. Die Reichweite beträgt über 320 Kilometer pro Tankfüllung. Als Emission entsteht im Betrieb lediglich Wasserdampf.

Erprobung im Hafen von Los Angeles

„Die wasserstoffbasierte Brennstoffzellentechnologie hat enormes Potenzial, der Antrieb der Zukunft zu werden“, erläuterte Bob Carter, Vize-Präsident von Toyota Nordamerika. Toyota wolle ihre Vorzüge nun auch auf schwere Lkw ausweiten.

Erste Tests mit einem Konzeptfahrzeug starten im Sommer in den Häfen von Los Angeles. Die „Project Portal“ genannte Erprobung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Umweltbehörde California Air Resources Board und der Energiebehörde California Energy Commission.

Kalifornien ist ein Schwerpunkt von Toyota bei der Verbreitung der Brennstoffzellen-Technologie in Fahrzeugen. Der japanische Autoriese baut derzeit das Wasserstoff-Tankstellennetz in Kalifornien sukzessiv aus und ist dafür unter anderem eine Partnerschaft mit Shell eingegangen.

Foto: Konzept für schweren LKW mit Brennstoffzellen-Antrieb (Toyota)

Kommentare

Bitte schreiben Sie hier Ihren Kommentar...
Hier gibt es mehr Informationen, falls Sie ein Profilbild mit ihrem Kommentar anzeigen möchten gravatar!