Ausländer strömen nach Japan

19. April 2017 von  

Ausländer strömen nach JapanTokio (JAPANMARKT/fr) – Still und leise wächst die Zahl der ausländischen Arbeitnehmer in Japan. Der Zuzug ist inzwischen so kräftig wie nie.

Zuwachs im Rekordtempo

Laut der jüngsten Statistik des japanischen Innenministeriums haben sich im Zeitraum zwischen Oktober 2015 und September 2016 netto 136.000 Ausländer in Japan als Einwohner angemeldet. Das sind über 40 Prozent mehr als in den zwölf Monaten davor und das vierte Jahr mit einem Zuwachs hintereinander.

Nach einem Bericht der Finanzzeitung Nikkei hat es einen solchen Nettozuzug an Ausländern seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1950 nicht gegeben. In den vergangenen fünf Jahren sei die Zahl der Ausländer, die mindestens drei Monate in Japan wohnen, um insgesamt 500.000 auf rund 2,4 Millionen gestiegen.

Eine Ursache ist die stärkere Nachfrage von japanischen Unternehmen nach ausländischen Arbeitskräften. Die Zahl dieser Arbeitnehmer stieg bis Ende Oktober 2016 um knapp ein Fünftel zum Vorjahr auf 1,08 Millionen. Sie stammten überwiegend aus China und in wachsendem Maße aus Vietnam und Nepal.

Haushaltshilfen in Sonderzonen

Ein offizielles Einwanderungsprogramm gibt es in Japan zwar nicht, aber verschiedene Initiativen der Regierung, um den Arbeitskräftemangel durch Ausländer zu lindern. Ein Beispiel sind ausländische Haushaltshelferinnen, die neuerdings in Tokio und Osaka erlaubt sind. Allein der Anbieter Duskin will in den nächsten fünf Jahren 100 Helferinnen rekrutieren.

Unter den Gastarbeitern sind auch viele ausländische Sprachstudenten (JAPANMARKT Online berichtete). Rund 209.000 von ihnen waren im Oktober als Teilzeitarbeitskräfte registriert. Das waren mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Im Hotel- und Gastgewerbe waren 56 Prozent der studentischen Hilfskräfte aus dem Ausland.

Foto: flickr/Moyan Brenn CC BY 2.0

Kommentare

Bitte schreiben Sie hier Ihren Kommentar...
Hier gibt es mehr Informationen, falls Sie ein Profilbild mit ihrem Kommentar anzeigen möchten gravatar!