Japan drängt auf Freihandels-Vertrag mit EU

17. Februar 2017 von  

Japan drängt auf Freihandels-Vertrag mit EUTokio (JAPANMARKT/fr) – Japan setzt sich für einen baldigen Abschluss des Freihandelsabkommens mit der Europäischen Union ein. Was steckt hinter dieser öffentlichen Forderung von Außenminister Fumio Kishida? 

Signal für Freihandel?

Möglicherweise will die japanische Regierung ein Zeichen für den Freihandel setzen, nachdem US-Präsident Donald Trump aus dem transpazifischen Freihandelsabkommen TPP (Trans Pacific Partnership) ausgestiegen ist. Der Freihandelsvertrag mit der EU sollte eigentlich kurz vor einem Durchbruch stehen (JAPANMARKT Online berichtete).

Am Rande der G-20-Außenministerkonferenz in Bonn sagte Japans Außenminister Fumio Kishida nun der deutschen Wirtschaftszeitung “Handelsblatt”, es sei “außerordentlich wichtig, möglichst rasch eine grundlegende Übereinkunft über die EPA genannte Wirtschaftspartnerschaft zwischen Japan und der EU zu erzielen”.

Durch einen Abschluss könnten Japan und die EU die Führung beim freien Handel übernehmen, meinte Kishida. Der japanische Außenminister äußerte in dem Handelsblatt-Interview die Hoffnung, dass Deutschland in der Freihandelsfrage innerhalb der EU eine führende Rolle spielen werde.

Japans Hintergedanken

Die unbeantwortete Frage ist,  zu welchen Kompromissen Japan bereit ist, um das Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union in trockene Tücher zu bringen. Denn seit dem Abschluss der Verhandlungen für TPP zögert Japan nach Informationen aus EU-Kreisen, Zugeständnisse über die TPP-Vereinbarungen hinaus zu machen.

Aber unter diesen Umständen wäre die EU wohl nicht bereit, einen Vertrag mit Japan zu schließen. So wehrt sich Frankreich gegen die Abschaffung des Einfuhrzolls für japanische Autoimporte. Daher könnte man das Kishida-Interview auch als Versuch werten, mit dem Verweis auf TPP und Donald Trump die japanische Verhandlungsposition gegenüber der EU zu stärken.

Foto: G-20-Außenministertreffen in Bonn (Rechte: Ute Grabowsky/photothek.de fürs Auswärtige Amt)

Kommentare

Bitte schreiben Sie hier Ihren Kommentar...
Hier gibt es mehr Informationen, falls Sie ein Profilbild mit ihrem Kommentar anzeigen möchten gravatar!