Japans geheime OLED-Stärken

24. Januar 2017 von  

Japans geheime OLED-StärkenTokio (JAPANMARKT/fr) – Bei der nächsten Bildschirm-Technologie mit organischen Leuchtdioden (OLED) scheint Japan nicht mehr mitzumischen. Doch dieser Eindruck täuscht.

Traumatisierung bremst Risikoneigung

98 Prozent aller Bildschirme mit organischen Leuchtdioden für Smartphones werden von Samsung Electronics hergestellt. Bei den größeren Schirmen für Fernseher sind Samsung und der nationale Rivale LG Electronics die einzigen Hersteller weltweit. Japans Unternehmen zeigen bisher keinen großen Ehrgeiz, in diese Herstellungstechnologie zu investieren.

Sie haben große Angst, dass sie bei einer späteren Kommodifizierung der Schirme den Kürzeren ziehen und ihre Anlagen nicht auslasten können, so wie es bei Bildschirmen mit Flüssigkeitskristallen geschah. Ihnen fehlt das Kapital, dies zu verkraften. Daher zögert Japan Display ebenso wie Sharp, auch ein Joint Venture von Panasonic und Sony hält sich zurück.

Ohne japanische Zulieferer läuft nichts

Aber im Zulieferer-Bereich spielt Japan bei dieser neuen Technologie längst eine wichtige Rolle. Beispiel Canon Tokki Corp. in der Präfektur Niigata. Das Unternehmen hat nahezu ein Monopol für die fast 100 Meter langen Fertigungslinien für OLE-Displays. Dabei werden rote, grüne und blaue Pixel auf die Oberfläche von Glas aufgetragen.

Es geht um höchste Präzision, weil die Glasplatten mit einem Metallgitter in perfekte Kongruenz gebracht werden müssen. Nach Angaben des Finanzdienstes Bloomberg hat Canon Tokki einen Auftragsbestand von zwei Jahren. Womöglich verhindert dies, dass Apple sein iPhone 8 komplett auf organische Leuchtdioden umstellen kann.

Beispiel V Technology. Das kleine Unternehmen stellt die Hybrid-Masken her, mit denen die Pixel-Muster auf die Bildschirm-Platten übertragen werden. Damit existiert für künftige Rivalen von Samsung und LG die Möglichkeit, eine eigene OLED-Produktion aufzubauen. Laut Bloomberg verhandelt V Technology bereits mit mehreren chinesischen Interessenten.

Foto: Elvess-System für OLEDs (Canon Tokki)

Kommentare

Bitte schreiben Sie hier Ihren Kommentar...
Hier gibt es mehr Informationen, falls Sie ein Profilbild mit ihrem Kommentar anzeigen möchten gravatar!