Sony modernisiert das Licht

28. Januar 2016 von  

Sony modernisiert das LichtTokio (JAPANMARKT/fr) – Sony hat in Japan ein Decken-Licht vorgestellt, die nicht nur leuchtet, sondern viele praktische Funktionen gleichzeitig übernimmt. Ein einleuchtendes Produkt.

Smart Home per Lampe

Man nehme eine Lampe und mache daraus ein Smart-Home-Center voller Sensoren und Funktionen. So erkennt der eingebaute Bewegungsmelder, ob jemand im Zimmer ist, und schaltet das Licht ein, wenn es notwendig ist. Die Leuchtstärke wird automatisch an die Helligkeit im Zimmer angepasst.

Die Lampe ist daher auch manuell regulierbar und lässt sich dank LEDs in den drei Grundfarben auch farblich verändern. Das bieten zwar auch Hersteller von Lampen an. Aber die Lampe von Sony misst auch die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit und entscheidet dann, ob die im Raum vorhandene Klimaanlage wärmt, kühlt oder trocknet.

Auch Fernseher und andere Geräte, die sich sonst über ein Infrarot-Gerät fernbedienen lassen, lassen sich per Lampe steuern, da sie selbst über einen Infrarot-Sender verfügt. Die Lampe hängt im W-Lan-Netz von Wohnung oder Haus und lässt sich über eine App auf dem eigenen Smartphone bedienen.

Einsatz als Gegensprechanlage

Damit nicht genug: Das 66 Zentimeter große und 4 Kilogramm schwere Deckengerät hat einen Lautsprecher eingebaut. Das Zimmer lässt sich auf diese Weise nicht nur mit Musik beschallen, sondern wegen des eingebauten Mikrofons auch als Gegensprechanlage einsetzen. So könnte mit einem Kind kommunizieren, das alleine zu Hause ist. Auch der Einsatz als Alarmanlage wäre wohl möglich.

Die Multifunktionslampe fürs 21. Jahrhundert kommt im Sommer auf den Markt – nur in Japan und zu einem bisher unbekannten Preis. Aber die Produktidee ist bereits jetzt sehr einleuchtend.

Foto: Sony

FacebookTwitterGoogle+FlipboardEmpfehlen

Kommentare

Bitte schreiben Sie hier Ihren Kommentar...
Hier gibt es mehr Informationen, falls Sie ein Profilbild mit ihrem Kommentar anzeigen möchten gravatar!